Unsere Vorteile
Wir versenden deine Kerze innerhalb von 48 Stunden!

Kerzen richtig lagern| Tipps und Tricks

Ihr habt ein Kerzenunikat selbst gestaltet oder geschenkt bekommen und fragt euch nun, wie ihr die Kerze richtig lagert, so dass sie möglichst lange schön bleibt? Wir haben für euch die wichtigsten Tipps zur optimalen Aufbewahrung von Kerzen.

 

10 Tipps: So lagert ihr Kerzen richtig

1. Naheliegend, aber der wichtigste Tipp überhaupt:  Kerzen müssen kühl und trocken lagern. Das heißt, nicht in der Nähe von Wärmequellen, wie Heizkörpern, Lampen, elektrischen Geräten (Computer!) oder in Feuchträumen, wie Bad, Küche oder gar Keller. Gerne wird auch vergessen, dass Kerzen keine Fahrten in überhitzten Autos mögen.

2. Kerzen sind nicht so der Fan von Sonne. Zum einen verformt sich das Wachs in der Hitze schnell, zum anderen bleicht auch die Wachsfarbe in der Sonne schnell aus. Also stellt die Kerzen nicht in der Nähe von Fensterscheiben und auch nicht in direktem Sonnenlicht auf. Farbige Kerzen solltet ihr überhaupt im Dunklen (Kiste, Kasten,..) lagern.

3. Stumpenkerzen und Altarkerzen stehen gerne aufrecht. Wenn ihr sie stehend in einem Kerzenhalter oder auf einem Kerzenteller aufbewahrt, ist das perfekt. 

Nicht so gut hingegen ist es, wenn die Kerze liegend gelagert wird. Grund dafür ist, dass sich das Kerzenwachs schon bei Raumtemperatur zu verändern beginnt. Legt ihr die Kerze flach hin, kann es sein, dass sich die Kerze bedingt durch ihr Eigengewicht verbiegt oder Dellen bekommt. 

Habt ihr eine Kerzenverpackung in der die Kerze mehrfach abgestützt wird (wie auf unserem Foto) so ist das natürlich kein Problem. Solltet ihr die Kerze doch liegend aufbewahren, achtet unbedingt auf eine gute Schutzverpackung und darauf, dass sie nicht auf der Verzierung oder dem aufgebrachten Motiv zu liegen kommt.

4. Bewahrt Kerzen nicht übereinanderliegend auf, da sie dadurch Druckstellen bekommen können.

5. Stellt ihr die Kerze als Dekoobjekt auf, habt ihr natürlich das Problem des Verstaubens. Die Kerze könnt ihr aber ohne Probleme mit einem Staubtuch, Staubmagneten oder Pinsel vorsichtig reinigen. Eine nette Dekoidee sind übrigens Glasglocken, unter denen die Kerzen garantiert staubfrei präsentiert werden können….

6. Kratzer auf der Kerzenoberfläche könnt ihr mit einem alten Nylonstrumpf entfernen. Einfach vorsichtig mit einer alten Strumpfhose die Oberfläche polieren und schon sieht die Kerze wieder aus wie neu. 

7. Flecken auf der Kerze könnt ihr vorsichtig mit einem weichen Tuch und etwas Spiritus entfernen.

8. Kerzen solltet ihr nicht eingewickelt in Plastik lagern, da durch den hohen Fettanteil des Wachses das Plastik weich wird, beziehungsweise anklebt. Besser ist es, ihr wickelt die Kerze in ein weißes Seidenpapier oder in weichen Stoff.

9. Trennt bunte Kerzen bei der Lagerung voneinander und bewahrt vor allem weiße Kerzen separat von den bunten auf, da es sonst zu Verfärbungen kommen kann. Gebt auch hier eine Lage weißes Seidenpapier zwischen die Kerzen und schon kann nichts mehr passieren.

10. Hat sich eine Kerze durch die Aufbewahrung verformt, könnt ihr sie auf einer glatten Oberfläche (Backblech,…) für einige Zeit an einen warmen Ort, wie zum Beispiel auf einen lauwarmen (!) Heizkörper legen. Bei kleineren Verformungen reicht auch manchmal schon die Handwärme aus. Wenn sich die Kerze etwas erwärmt hat, könnt ihr sie vorsichtig wieder geradebiegen.

 

Noch besser als die sichere Lagerung von Kerzen, ist aber ihre Verwendung. ;-) Zündet die Kerze einfach an und freut euch über den Lichtschein, dann braucht ihr euch über die Lagerung keinen Kopf zu zerbrechen. Weitere nützliche Tipps und Tricks findest du auf unserem Pinterest-, Facebook- und Instagram-Account.

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.